Zukunftswerkstatt Nachhaltige Finanzberatung

Onlineschulung für Vermittler:innen der Finanzbranche

Vom 23. Februar bis zum 18. März 2022 fand die erste Zukunftswerkstatt „Nachhaltige Finanzberatung“ statt. Das Onlineformat richtet sich an Berater:innen und Vermittler:innen aus der Finanz- und Versicherungsbranche, die ihr Unternehmen zukunftsfähig aufstellen wollen. Um den Herausforderungen, denen sich auch die Branche stellen muss, besser begegnen zu können, kooperierte hier die Pangaea Life, die nachhaltige Marke der Bayerischen, mit der CLIMAVIVA eG i.Gr. – Die Klimagenossenschaft.

Die Berater:innen und Vermittler:innen, die täglich Einfluss auf die Geldströme und Finanzen Dritter haben, werden von der EU im Rahmen der Taxonomie-Verordnung, der Transparenzverordnung und anderer Gesetze stark an die Kandare genommen.  Ab vermutlich August 2022 müssen in der Beratung auch die Nachhaltigkeitspräferenzen der Anleger:innen abgefragt werden. Wenn dann, wie eben geschehen, die EU Atomstrom und Erdgas als „nachhaltig“ deklariert, und der oder die Anleger:in das definitiv anders sieht, muss das berücksichtigt werden (Stichwort: Nachhaltigkeitsrisiken“).

Was kann der oder die Einzelne tun, um selbst etwas zu bewegen und von der aufgeklärten Kundschaft ernst genommen zu werden? Wie kommuniziere ich was? Was kommuniziere ich besser nicht? Und wie kann ich mein Unternehmen zukunftsfähig aufstellen? Diese und andere Fragen sollen in den vier Modulen vom 23. Februar bis zum 18. März mit praxisnahen Beispielen beantwortet werden. Die Teilnahme ist mit einem Qualifizierungswettbewerb verbunden.

Modul 1: Einführung und Grundlagenproblematik

Video-Mitschnitt Modul 1 vom 25.02.2022

Nach der Begrüßung durch einen der Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH erfahren die Teilnehmenden im Modul 1, warum das Thema nun so wichtig für die Branche geworden ist, wie haftungsrelevantes „Greenwashing“ vermieden werden kann, und was der Gesetzgeber jetzt und zukünftig erwartet.

„Die Klimakrise und das 1,5 Grad-Ziel: Können wir Menschen überhaupt etwas durch unser Handeln bewirken?“

Roxane Liebich, M.A., ist Nachhaltigkeitsmanagerin und seit Oktober 2021 Gründungs- und Vorstandsmitglied der CLIMAVIVA eG i.Gr. – Die Klimagenossenschaft, die sich für wirksamen Klimaschutz unter Berücksichtigung des 1,5 Grad-Zieles einsetzt. Sie lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Berlin.

„Im Dschungel der Pflichten: Taxonomie-, Transparenz- und Offenlegungs-Verordnung sowie erweiterte IDD.“

Norman Wirth ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht bei Wirth Rechtsanwälte PartmbH aus Berlin. Er engagiert sich nicht nur als Geschäftsführender Vorstand des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. sehr stark mit zukunftsorientierten Themen, u.a. im German Sustainability Network und der Expertengruppe Nachhaltigkeit des Arbeitskreises Beratungsprozesse.

„Die Gefahr von Greenwashing: Den Unterschied von Aktionismus und Wirkung verstehen.“

Dipl.-Pol. Volkmar H. Haegele ist seit 19 Jahren selbstständig und Gründer von „grün vorsorgen„. Der nachhaltig orientierte Finanzanlagenvermittler und Versicherungsmakler aus Bremen ist u.a. Mitglied in der Expertengruppe Nachhaltigkeit des Arbeitskreises Beratungsprozesse. Seit Oktober 2021 ist der gebürtige Freiburger Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender der CLIMAVIVA eG i.Gr. – Die Klimagenossenschaft, die sich für wirksamen Klimaschutz unter Berücksichtigung des 1,5 Grad-Zieles einsetzt.

Modul 2: Kommunikation

Video-Mitschnitt Modul 2 vom 04.03.2022

Im Modul 2 geht es darum, die Nachhaltigkeitsstrategie und Wesentlichkeitsanalyse des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) sowie zukunftsfähige Anwendungsbereiche kennenzulernen. Wie kann man sich mit kritischen Kunden über nachhaltige Themen austauschen, welche Fragen muss ich gegebenenfalls stellen und was kommt in der „nachhaltigen Finanzberatung“ auf mich zu?

„Die eigene Nachhaltigkeitsstrategie: Wege in die Zukunftsfähigkeit.“

Dietrich Ernst ist Kommunikationsberater mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit und Vorsitzender des Nachhaltigkeitsbeirats der Bayerischen/Pangaea Life. Er begleitet seine Klienten ganzheitlich von der strategischen Unternehmensausrichtung, über die Implementierung von Lenkungskreisen zur Steuerung bis hin zur Zielkontrolle. Zu seinen Auftraggebern gehören Unternehmen, Akteure aus der Finanz- und Versicherungswirtschaft sowie NGOs.

„Positionierung und Potential: Die gekonnte Ansprache nachhaltig orientierter Anspruchsgruppen.“

Matthias Francke ist Vermögensverwalter bei Murphy&Spitz Nachhaltige Vermögensverwaltung AG und ECOanlageberater bei framtid Finanz- und Versicherungsmakler GmbH, Hamburg. Er ist seit 1993 im Finanz- und Versicherungsbereich tätig, und seit 2012 mit dem Fokus auf nachhaltige Finanz- und Versicherungslösungen. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Berlin. Mit der Geburt seines fünften gesunden Kindes im Jahre 2010 reifte der Entschluss, der Welt etwas zurückgeben zu wollen, und er engagierte sich verstärkt privat und beruflich.

 „Die Herausforderungen an einen neuen nachhaltige Standard in der Finanz- und Versicherungsberatung.“

Sabine Brunotte ist die Inhaberin und Geschäftsführerin von BrunotteKonzept aus Hamburg. Die seit einigen Jahren im niedersächsischen Oldenburg wohnende Unternehmerin berät Versicherer, Finanzdienstleister sowie Vermittler:innen und ist Herausgeberin der Maklerpoolstudie „Poolradar“. Sie engagiert sich in zukunftsorientierten Gremien wie dem Arbeitskreis Beratungsprozesse, wo sie die Expertengruppe Nachhaltigkeit leitet, und dem German Sustainability Network (GSN).

Modul 3: Beratungslösungen

Video-Mitschnitt Modul 3 vom 09.03.2022

In Modul 3 geht es darum, sich das Knowhow rund um eine nachhaltigkeitsbasierte Beratung anzueignen. Woran kann man sich orientieren, welche Ansätze und Lösungen gibt es beispielsweise in der betrieblichen Altersvorsorge, und gibt es tatsächlich die „beste, nachhaltigste“ Sachversicherung?

„Siegel und Ratings – nützliche Orientierungshilfen im Dschungel der nachhaltigen Finanzanlagen und Versicherungsprodukte?“

Jennifer Brockerhoff ist ECOanlageberaterin, Autorin von „Grüne Finanzen“ und seit mehr als 22 Jahren als Finanzberaterin in Düsseldorf tätig. Vor 12 Jahren hat sie sich mit der Brockerhoff Finanzberatung selbstständig gemacht und engagiert sich beruflich sowie privat für ein Umdenken und Umlenken von Finanzströmen im Finanzwesen.

„Sustainable Investing oder Impact Investing – welche Nachhaltigkeitsrisiken stecken in den ESG-Kriterien und dem Best-in-Class-Ansatz?“

Frank Huttel ist seit über 12 Jahren Prokurist/Leiter Portfoliomanagement und SRI-Advisor (EBS) bei FiNet Asset Management AG in Marburg. Der Diplom-Informatiker und erfahrene Portfoliomanager ist Mitentwickler von vividam, dem nachhaltigen „Anti“-Robo-Advisor.

„Die betriebliche Altersvorsorge im Kontext der unternehmerischen Berichtspflicht.“

Ute Thoma ist seit 30 Jahren in der Versicherungsbrache im Vertrieb tätig. Nach 25 Jahren Konzerntätigkeit wechselte sie im März 2021 zur die Bayerische und stellt hier den Vertrieb der Betrieblichen Vorsorge mit der Unternehmensvorsorgewelt neu auf. Privat ist sie in Oberschwaben ansässig und hat zwei fast erwachsene Kinder.

 „Nachhaltige Komposittarife: Worin unterscheiden sich diese und wie wirkungsvoll sind sie?“

Volkmar H. Haegele ist seit 19 Jahren selbstständig und Gründer von „grün vorsorgen„. Der nachhaltig orientierte Finanzanlagenvermittler und Versicherungsmakler aus Bremen ist u.a. Mitglied in der Expertengruppe Nachhaltigkeit des Arbeitskreises Beratungsprozesse. Sein Unternehmen „grün vorsorgen“ wurde 2021 sowohl als „Local Hero“ der herausragenden Bremer Unternehmen und Organisationen, die Nachhaltigkeit nach hohen Standards praktizieren, als auch eines der „Nachhaltigsten Maklerbüros Deutschland 2021“ ausgezeichnet.

Modul 4: Nachhaltiger Vermittlerbetrieb

Video-Mitschnitt Modul 4 vom 18.03.2022

Im Modul 4 erhalten die Teilnehmenden abschließend noch konkrete Inputs für den Aufbau einer ressourcenschonenden Beratung und die stärkere Kundenbindung sowie weitere Unterlagen für das eigene zukunftsfähige Unternehmen.

„Leitfäden, Checklisten & Fortbildungen: Weiterführende Tools für den nachhaltigen Finanz- und Versicherungsvertrieb.“ PDF   Checkliste Wettbewerb

Julia Lohmeyer, B.A., arbeitet als Vorstandstrainee und Nachhaltigkeitsbeauftragte beim gemeinwohlbilanzierten Maklerpool germanBroker.net aus Hagen/Westfalen, der bereits 2019 den Deutschen Nachhaltigkeitskodex erfüllte. Sie ist Mitglied der Expertengruppe Nachhaltigkeit des Arbeitskreises Beratungsprozesse und engagiert sich leidenschaftlich für nachhaltige Projekte.

„Der Start als nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen: Was die Herausforderungen waren und sind – am Beispiel der Pangaea Life.“ PDF

Uwe Mahrt ist seit 2017 Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH aus München, das nachhaltig ausgerichtetete Tochterunternehmen der Bayerischen. Er ist mitverantwortlich für den Aufbau des Unternehmens wie auch der Marke „Pangaea Life“.

„Der nachhaltige Vermittlungsbetrieb: Wer ressourcenbewusst plant und handelt, profitiert zukünftig als Unternehmen.“ PDF

Dirk Stange ist Key Account Manager und ausgewiesener Branchenprofi mit 15-jähriger Erfahrung im Vertrieb von Werbemitteln und Präsenten, mit Schwerpunkt auf nachhaltigen Giveaways und innovativen Produktentwicklungen.

„Digitale und nachhaltige Lösungen für eine stärkere Kundenbindung.“ PDF

Peter Süßengut ist Gründer von Mission Service, einer auf Finanz- und Versicherungsmakler:innen spezialisierten, digitalen Unternehmensberatung. Auf Basis einer eigens entwickelten Fortbildung, begleitet der ehemalige Versicherungsmakler:innen Interessierte in Kooperation mit einem Netzwerk aus Rechtsanwälten und Experten bei der Umsetzung von Servicevereinbarungen.