Zukunftswerkstatt Nachhaltige Finanzbildung 2024

Im Dialog: Die Zukunftswerkstatt Nachhaltige Finanzbildung 2024

Finanzbildung ist der wesentliche Faktor, um das Bewusstsein fürs eigenverantwortliche wirtschaftliche Handeln zu schärfen und das selbstwirksame Geldlenken sicherzustellen. Nachhaltiges Wirtschaften wird jedoch von unterschiedlichen Dialoggruppen teils ungleich wahrgenommen, entsprechend umgesetzt und kommuniziert.

Wie schaffen wir es, die auch für uns Menschen lebenswichtige Artenvielfalt zu erhalten sowie die Energie-, Mobilitäts- und Gebäudewende gemeinsam voranzubringen? Welche Rolle spielen dabei der Erhalt unserer Demokratie sowie der globalen Menschenrechte und Sustainable Development Goals?

Das generationenübergreifende Veranstaltungsformat: Lernen, Austauschen & Netzwerken

Generationengerechte Wege mit der CLIMAVIVA eG beschreiten

Maßnahmen gegen die Klimakrise kosten viel Geld. Ein Ziel des Europäischen Green Deals ist daher, private Investitionen hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft zu mobilisieren.

Fast jeder kennt Begriffe wie „Fairer Handel“ oder „Cradle to Cradle“ – die wenigsten wissen jedoch, welche größeren Konsumhebel es noch gibt.

860 Milliarden Euro: auf diesen Betrag beläuft sich der Investitionsbedarf der deutschen Wirtschaft für eine ökologisch-nachhaltige Transformation von 2021 bis 2030. Geld, das fehlt oder woanders investiert ist. Mit 1.900 Milliarden Euro Kapitalanlagen gehören deutsche Versicherer zu den größten institutionellen Investorengruppen und könnten viel bewegen. Das ist fast viermal so viel wie der komplette Bundeshaushalt für 2023.

Nicht nur die Anbieter von Finanz- und Versicherungsprodukten entscheiden darüber, wohin das Kapital fließt, sondern auch die beratenden Personen. Vor allem jedoch machen die Menschen, die ihr Geld für Finanz-und Versicherungsprodukte ausgeben, die Investitionen erst möglich.

Geld und Zeit für eine lebenswerte Zukunft einsetzen

Allen gemein ist, dass sie nicht nur ihr Kapital, sondern viele einzelne ressourcenschonende Maßnahmen im Alltag wirkungsorientierter ein- und umsetzen können. Dies erfordert das entsprechende Bewusstsein und Verständnis sowie umfangreiches Know-how. Und damit wollen wir uns in der Zukunftswerkstatt Nachhaltige Finanzbildung beschäftigen, um nicht nur unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft zu erhalten.


Dialogbasierte Veranstaltung: eine gemeinsame Basis schaffen

Ziel ist, Sie über wissenschaftliche Erkenntnisse und Praxisbeispiele beim Entwickeln, Durchführen und Kommunizieren von Nachhaltigkeitsprojekten zu unterstützen. Wir werden Ihnen relevante Forschungsergebnisse aus der Psychologie und anderen Wissenschaftsbereichen vorstellen. Beispielhafte Unternehmen, Verbände und Organisationen teilen mit Ihnen ihre Erfahrung. Und wir werden Einblicke in die aktuellen Herausforderungen nachhaltiger Finanzplanung und Kommunikation bieten.

Der Begriff „Nachhaltige Finanzbildung“ meint daher nicht nur den eigentlichen Beratungs- und Abschlussprozess von Finanzprodukten. Sondern er bezieht sich auf alles, was das entsprechende Verhalten in einem generationen-, klima- und artenschutzgerechten Gesellschafts- und Wirtschaftssystem betrifft. Ob das unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung, gemeinwohlorientiertes Wirtschaften, gesellschaftliche und Biodiversität, die Zukunft unserer Kinder, …, betrifft – es gibt sehr viele Gründe, sich gemeinsam auf den Weg zu machen.

Durch Seminare, Workshops und praxisnahe Projekte wie das gemeinsame Entwickeln von Analyse- und Beratungstools wollen wir den Dialog und selbstwirksames Handeln fördern. Wir streben den Austausch über und das Verändern von Denk-, Handlungs- und Konsummustern im bewussten Steuern von Geldflüssen und anderen Prozessen an, die sich primär auf den Klimaschutz auswirken bzw. sich an den 17 Sustainable Development Goals orientieren.


Unser Angebot an die 3 Dialoggruppen

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen und Unternehmen, die den notwendigen Transformationsprozess kooperativ gestalten möchten. Ganz besonders laden wir Entscheidungsträger:innen aus den Versicherungsgesellschaften ein, sich auszutauschen und inspirieren zu lassen. Die Zukunftswerkstatt Nachhaltige Finanzbildung 2024 bietet wie in den Vorjahren das Potenzial voneinander zu lernen – wissenschaftsbasiert sowie aus der Praxis für die Praxis.

Privatpersonen und Unternehmen

Konsumierende Privatpersonen und Unternehmen erhalten die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen im Finanz- und Versicherungsbereich kennenzulernen. Über qualifizierte Vorträge und Workshops ermöglichen wir, neue Ansätze und Anbieter für die eigene klimaschutzorientierte Finanz- und Nachhaltigkeitsstrategie zu finden. Wir zeigen Wege auf, wie sich die Wesentlichkeitsanalyse und Nachhaltigkeitskommunikation entspannter umsetzen lassen, und wie sinnvolle Schritte zur Nachhaltigkeit im Alltag aussehen. Der Austauch mit anderen bietet allen Seiten zudem neue Perspektiven und Kooperationsmöglichkeiten.

Im Nachmittagsprogramm wollen wir im Sinne der Generationengerechtigkeit zudem auch spezielle Workshops für die jüngere Generation (14 – 18 Jahre) mit anbieten.

Vermittelnde Personen von Finanzprodukten und Versicherungen

Vermittelnde Personen von Finanzprodukten und Versicherungen wie Makler:innen erhalten die Möglichkeit, sich rechtlich fundiert und branchenübergreifend aktuelles Know-how anzueignen. Über die Fortbildungspflichten hinaus, bieten wir erlebnisorientiert und kurzweilig neue Einblicke in vertriebsübergreifende Entwicklungen. Sie können sich über die Chancen eines zukunftsfähigen Unternehmens-, Beratungs- und Vertriebskonzeptes weiter, um dann als qualifizierte Multiplikatoren zu wirken.

Anbieter von Finanzprodukten und Versicherungen

Sie erhalten die Möglichkeit, ihre Angestellte und den Vertrieb wie vorgeschrieben qualifiziert zu schulen. Denn die Klimakrise bedroht nicht nur das Geschäftsmodell von Versicherungsgesellschaften, und die gesetzliche Regulatorik erfordert viel Know-how. Sie sollen selbst neue Einblicke in nachhaltige Entwicklungen gewinnen sowie Potenziale und Menschen der eigenen und anderer Branchen kennenlernen können, die zu gemeinsamen Nachhaltigkeitsprojekten und -prozessen beitragen oder inspirieren können.

Plus

Wir unterstützen zudem Unternehmen aus den drei Dialoggruppen dabei, das eigene Geschäftsmodell ganzheitlich und generationengerecht aufzustellen, um die geforderten Nachhaltigkeits- und Klimaschutzziele schnellstmöglich umzusetzen und das eigene Unternehmen wettbewerbsfähig aufzustellen.


Organisation und Anmeldung

Agenda

10:00 – 13:00 Uhr: 4 Vorträge und Podiumsdiskussion

14:00 – 18:00 Uhr: 4 Workshops

im Anschluss: Get-together

Termine und Orte der ZWNF 2024

ZWNF Berlin: 16. September 2024 „Wesentlichkeit & Wirkung erlebbar machen“

ZWNF Hamburg: Oktober 2024 „Nachhaltigkeit kommunizieren ohne Wenn und Aber“

ZWNF Frankfurt: November 2024 „Vom finanziellen Fußabdruck zum Handabdruck“

Anmeldung

folgt

Für den Eintritt benötigen Sie eine Anmeldebestätigung.

Kontakt bei Fragen und Anmerkungen

Dipl.-Pol. Volkmar H. Haegele (Email)

Woche der Klimaanpassung 2024